Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website optimal zu gestalten. Mehr dazu
Einverstanden

Blickfelder Festival

Wanderkiosk


Kulturagent*innen Schweiz (CH)

Ein Kiosk verkürzt die Wartezeit auf ein bevorstehendes Treffen, die Headlines der Zeitungen und Magazine schaffen einen Überblick zum Weltgeschehen und eine Auskunft zum Quartier ist hier aus erster Hand erhältlich. Kioskbetreiber*innen sind gelassene Geschichtensammler*innen, sind Quartierseismograph*innen, ab und an öffentliche Erzieher*innen und sie gestalten ihren geordneten Arbeitsort in diskreter Weise, so dass sich die unterschiedlichsten Lebensfäden begegnen können. «Ich würde nie in eine Stadt ziehen, die kein Büdchen hat» [1] – auch das Blickfelder Festival hat seinen Kiosk.

Ein mobiler Holzkoffer kann in wenigen Handgriffen zu einem Pavillon werden, der auf verschiedenen Ebenen vom Projekt «Kulturagent*innen Schweiz für kreative Schulen» berichtet: Eine Bibliothek mit ausgewählten Titeln, Produkte von Schüler*innen, die im Rahmen des Projekts entstanden sind, Spiele sowie Filmbeiträge, die von unterschiedlichsten Aktivitäten an den Schulen zeugen. Die Kulturagent*innen des Kantons Zürich, Laura Zachmann, Mariano Gaich und Tom Heinzer, freuen sich auf ihre Gastgeber*innenrolle vor Ort auf dem Festivalgelände und über den Besuch, den Austausch und die Gespräche mit vielen interessierten Menschen!

Der Kiosk hat nur bei trockener Witterung geöffnet.

[1] »Kiosk« von Sabine Werz, 2000, Ehrenwirth-Verlag

Festivalzentrum
Rollstuhlgängig
Freier Eintritt
Festivalzentrum
keine Altersempfehlung

Gastgeber*innen:

Laura Zachmann, Mariano Gaich und Tom Heinzer (Kulturagent*innen Kanton Zürich)