Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website optimal zu gestalten. Mehr dazu
Einverstanden

Blickfelder Festival

The Girl With the Ugly Face


Ein Stück über den Kampf eines Kindes, sich anzupassen – oder nicht


NIE Theatre (NO/CZ/UK)

Lisa wird sehr schnell wütend. Und wenn sie wütend wird, wird sie sehr wütend. Sie hat noch nie einen Menschen geschlagen oder mit Steinen beworfen. Aber sie sagt schlimme Worte. Eines Tages wird sie so wütend und sagt so viele schlimme Dinge, dass alle in der Schule schreien: «Buuuh, buuuh – du hast ein hässliches Gesicht!». Lisa läuft nach Hause und denkt, dass niemand sie versteht. Die anderen Kinder nicht, die Lehrer*innen nicht, ihre Eltern schon gar nicht.

«The Girl With the Ugly Face» erzählt davon, was Wut in uns auslösen kann und wie es manchmal doch gelingt, Dinge wieder gut zu machen, obwohl sich die Welt viel zu gross und wir uns viel zu klein fühlen.

Bei der Entwicklung dieses Projekts hat Nie Theatre mit Kindern im Alter zwischen 6-9 Jahren Workshops und Gespräche zum Thema Ausgrenzung, Ohnmacht und den Umgang mit unerwünschter Wut durchgeführt.

Schauspielhaus Zürich (Schiffbau)
45 Min
Deutsch
Rollstuhlgängig
Deutsche Gebärdensprache (DGS)
Internationales Theater-/Tanzprogramm
8+

Vermittlungsangebot:
Was mache ich, wenn mir der Kopf raucht und mein Gesicht vor lauter Wut ganz rot wird? Warum ist ein Ausdruck der Freude in der Gesellschaft akzeptierter als Wut? Anschliessend an das Stück «The Girl With the Ugly Face» geht es darum sich spielerisch mit der eigenen Wut auseinanderzusetzten, hässliche Grimassen zu ziehen und dem «Wütend sein» ins Gesicht zu schauen!

Leitung:
Theaterpädagogin Alina Immoos und das Theaterjahr des Schauspielhaus Zürich (Enno Rennenkampff, Rosa-Lin Meessen, Moubi Djibril, Pauline Avognon, Anina Steiner)

Daten Vermittlungsangebot:
Mi 15.06. / 11:00
Do 16.06. / 11:00
Fr 17.06. / 11:00

Dauer:
45 Min

Konzept:

Kjell Moberg

Co-Leitung:

Kjell Moberg & Elisabet Topp

Schauspielende:

Ingeborg Larsen, Helder Deploige

Bühnenbild & Kostüme:

Katja Ebbel Frederiksen

Musik:

Helder Deploige

Lichttechnik:

Lukas Kalivoda, Vaclav Kalivoda

Lichtdesign:

Jan Hons og Simon Koci

Produktion:

Iva Moberg

Foto:

Sindre Strand Offerdal