Mobiles für den Himmel

Schwebende Fantasieobjekte

Warum nicht auch im Sommer? Inspiriert von skandinavischen Weihnachtsdekorationen, den «Himmelis», experimentiert eine 3. Primarklasse mit der Designerin Fabienne Morel drauflos. Dabei entstehen fragile Fantasieobjekte aus Röhrli, Draht, Fäden und Pfeifenputzern. Mit ihrer verspielten Leichtigkeit weisen sie bereits an der Tramhaltestelle «Museum für Gestaltung» auf das Festival hin. Am Sonntag, 16. Juni können alle ab 7 Jahren in der offenen Werkstatt eigene Himmelis bauen.

Ein Projekt mit: 3. Primarklasse, Schulhaus Auzelg, Zürich

Leitung: Fabienne Morel, Künstlerin, Designerin
Mobiles für den Himmel
schau!fenster, Schule für Gestaltung
Alter: alle
Preis: kostenlos
Vernissage: Sa 15. Juni 2019, 16:00
Ausstellung: Do 13. bis So 23. Juni 2019
Offene Himmeli-Werkstatt: So 16. Juni 2019,
15:30–17.30